Mantel und Degen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mantel und Degen

Beitrag von Arcados am Mo Okt 24, 2016 12:17 am

Bevor Ich es ins Realmforum stelle, werde Ich es schon einmal hier ankündigen. :-) Es handelt sich noch um eine Rohfassung, welche jederzeit überarbeitet werden kann und wird.


Vorwort:

Manche von Euch werden sicherlich einen Schurken und bereits die Questline um das Artefakt des Meuchelschurken gemacht haben. Und die, die es nicht tun, haben sicherlich schon vom Ablauf gehört: Im Verlauf der Quests erfährt man, dass die Nachtwache in Dunkelhain abtrünnig geworden ist und als Teil des Kultes der "Verschleierten Hand" Pläne gegen Sturmwind schmiedet. Die "Schattenklinge" (Abenteurer-Schurke) dringt also in Dunkelhain ein, verhindert ihr Ritual und versucht dann (vergeblich) Althea Schwarzhaupt zu meucheln, ehe sie nach Sturmwind reist.

Das Event, welches Ich vorhabe, soll aus IC- zeitlicher Sicht unmittelbar nach dem fehlgeschlagenen Attentat auf Althea in einem anderen Teil von Dunkelhain anknüpfen. Ein weiterer hochrangiger Anführer der Verschleierten Hand, ein Ratsmitglied von Dunkelhain, hat sich dort in einem der Häuser versteckt. Ein weiterer, kleinerer Trupp der Ungekrönten hat den Auftrag, diesen zu erledigen, damit die "Schattenklinge" sich den wichtigen Zielen widmen kann. (1. Spielergruppe). Dabei müssen sie allen Gefahren möglichst entgehen.

Daneben gibt es natürlich noch weitere abtrünnige, zahlenmäßig überlegene Nachtwächter. Nachdem, was beim Rathaus von Dunkelhain geschehen ist, sind sie natürlich alarmiert, dass ein oder mehrere Meuchelmörder in Dunkelhain ihr Unwesen treiben. So ist es also ihr Ziel, eben diese zu finden und auszuschalten und dabei gleichzeitig ihren Meister zu beschützen. (2. Spielergruppe) Gleichzeitig aber müssen sie nach wie vor mit den üblichen Gefahren fertig werden, welche Dunkelhain bedrohen. Die Neutralen: Untote, Worgen und natürlich noch die Zivilisten, welche sich verschanzt und versteckt haben. (3. Spielergruppe)


Wichtig: Hierbei handelt es sich um ein reines Twinkevent, auch wenn Mains willkommen sind, sofern sie ins Konzept passen! Dennoch wird mit vollem Einsatz gespielt.


Ablauf:

Dieses Event soll nicht länger als einen Tag dauern. Wie man dem Text oben entnehmen kann gibt es drei Spielergruppen: Die Schurken der Ungekrönten, die abtrünnigen Milizionäre der Nachtwache und die Neutralen. (Worgen, Untote, Zivilisten).


Am Anfang des Events haben die einzelnen Gruppen Zeit (nicht mehr als eine Stunde) sich auf den Auftrag vorzubereiten, IC-Ansprachen zu halten oder Absprachen zu treffen und Einteilungen vorzunehmen. Sobald es dann losgeht ist der Ablauf rundenbasiert: Erst die Ungekrönten, dann die Nachtwächter, dann die Neutralen, dann wieder die Ungekrönten.

Bei den Fragen: Gelingt eine Tarnung/Ablenkung? Bewegt sich der Schurke geräuschlos oder bemerkt der Nachtwächter ihn? Wird der Schurke von der Nachtwache entdeckt oder versteckt er sich geschickt genug? Gelingt ein Meuchelmord oder schlägt er fehl? Ist die Logik ein wesentlicher Faktor. Wir werden uns an den Enginebegebenheiten orientieren, wo sich ein Dach, ein Heuhaufen oder ein Busch befindet, hinter welchem man sich verstecken kann. Sobald ein Nachtwächter beispielsweise in der Nähe ist oder in der Theorie die Möglichkeit hat, dies zu erkennen und zu bemerken, wird mit vorgegebenen Würfeln aus einer bald folgenden Tabelle auf Gelingen gewürfelt.

Das gleiche gilt natürlich auch für die dritte Fraktion.

Sollte es zu Kampfsituationen kommen, wird ebenfalls mit vorgegebenen Werten gewürfelt, welche der Tabelle, welche noch folgen wird, zu entnehmen sind. Die Spezialcharakter haben dabei natürlich höhere Werte und auch wird es die Möglichkeit geben, seinen Charakter in dieser Tabelle unter "Stark, durchschnittlich oder schwach" einzuordnen.

Nun zur dritten Fraktion: Anhand der o.G. Beispiele ist es offensichtlich, dass es innerhalb der dritten Fraktion insgesamt auch drei Teilfraktionen gibt, welche nicht nur gegenüber den anderen Spielergruppen, sondern sich auch untereinander feindlich gesonnen sind.

1.) Die Zivilisten in Dunkelhain, welche entweder versuchen, der Nachtwache zu entkommen, sich vor ihr zu verstecken oder sich gar zusammenrotten, um sie zu bekämpfen.
2.) Die wilden Worgen der Nachtheuler, welche nun ihre Chance wittern, die verdammte Stadt endlich zu reißen.
3.) Eine Gruppe von Untoten unter einem geringen Nekromanten, welcher auf Frischfleisch für seine Armee und magisch wertvolle Gegenstände hofft.



Besondere Rollen:

Einige Spieler haben dabei die Möglichkeit, besondere (Anführer)rollen zu spielen, sofern sie sich dies zutrauen.
Die Namen sind optionale Vorschläge. Er kann nach belieben abgeändert werden. Ferner obliegt die Charakterdarstellung und Hintergrund sowohl bei den besonderen, als auch bei den normalen Rollen komplett dem Spieler. (Siehe unten)

Ratsmitglied Elias van Schattenwacht:
Ein Mitglied des Bürgerrats von Dunkelhain, welcher sich zum Zeitpunkt des Anschlages nicht im Rathaus befand und sich nun in einem der Häuser versteckt. Wären wir im Schach, hätten wir hier unseren "König". Er ist der Anführer unseres Nachtwächtertrupps und hat sowohl direkt als auch über den Wachtmeister die Möglichkeit, sie zu kontrollieren. Er ist im Nahkampf unbewandert, beherrscht jedoch den ein oder anderen geringen Hexenmeisterzauber.


Wachtmeister Gregor Brackwasser:
Der Wachtmeister ist ein Offizier der Nachtwache. Während der Ratsherr sich versteckt ist es seine Aufgabe, die anderen Nachtwächter bei der Suche nach den Assassinen zu befehligen und zu koordinieren. Um einige Beispiele zu nennen: Er kann Suchtrupps zu bestimmten Orten schicken, Patrouillen und Wachposten einteilen. Auch bestimmt er, wie zu verfahren ist, wenn ein Schurke gefunden wird. Wie die Ausführung dieser Befehle dann in Wirklichkeit aussieht ist den einzelnen Nachtwächtern überlassen.


Victor Dunkelblut, Meisterassassine:
Der Meisterassassine ist der Truppführer der Schurken, welche den Auftrag haben, den Ratsherren umzubringen. So ist es also seine Aufgabe, die Bemühungen seines Schurkentrupps zu koordinieren. Dort eine Ablenkung, hier einen Meuchelmord, diesen Wächter da töten, etc, etc. Die genaue Ausführung obliegt dabei wieder dem einzelnen Schurken. Sollte der Meisterassassine sterben, erhalten die anderen Schurken einen Abzug auf ihre Fertigkeiten.


Fenror von den Nachtheulern
Fenror ist einer der stärksten Wildworgen vom Rudel der Nachtheuler, welche im gesamten Dämmerwald zu finden ist. Schon seit einigen Jahren überfällt er von Schattenhain aus mit der blutrünstigsten Gruppe seines Rudels immer wieder Dunkelhain. Doch immer wieder wurden sie von der Nachtwache abgewehrt. Da die kleine Stadt nun geteilt ist, ist die ideale Gegelegenheit gegeben, frisches Fleisch zu reißen! Er koordiniert seine Worgen für einen Angriff von Schattenhain aus.



Athramades Schwarztod, der Nekromant
Der Nekromant stand schon seit jeher im Schatten des Morbent Teufels. Gleich, wieviele Tote er aus den Gräbern steigen ließ, seine Macht reichte niemals an die Nemisis des Dämmerwaldes. Kaum verwunderlich, wenn man nur eine Handvoll niederer Untote aus einem einzigen Friedhof unter seiner Kontrolle hat. Doch Athramades hat nun die Chance, etwas zu erreichen, was Morbent Teufel nie geschafft hat: Dunkelhain vernichten. Die frischen Kadaver der Bewohner wären zudem ideal, um seine kleine, untote Armee immens zu verstärken. Und nicht nur das - vielleicht haben die Kultisten der Nachtwache ein paar magische Götzen und Folianten, welche für ihn durchaus interessant sein könnten? Er startet bei dem Friedhof "Stille Gärten" mit seiner kleinen Armee. Ferner hat er die Fähigkeit, gefallene Zivilisten, Nachtwächter oder Assassinen wiederzubeleben.




Teilnahmebedingung:

1. Spielergruppe "die Ungekrönten": (mind. 5)
- Klasse: Alle (außer Dks/DHs), die Leder tragen können
- Volk: Mensch (Zwerg, Elf, Gnom, Worgen)

2. Spielergruppe: "die Nachtwache": (mind. 10)
- Klasse: Alle (außer Dks/DHs), die Kette tragen können
- Volk: Mensch

3. Spielergruppe: "Die Neutralen" (mind. 5)

a.) Zivilisten:
-> Klasse: Alles außer Todesritter
-> Volk: Mensch, Gnom, Worgen (in Menschengestalt)

b.) Worgen:
-> Klasse: Alle außer Todesritter
-> Volk: Worgen

c.) Untote:
-> Klassen: Todesritter (oder mit Noggenfoggers Elixier)
-> Volk: Mensch


WICHTIG! Das Event findet zeitnah, wenn nicht sogar zeitgleich zur Artefaktschurkenquestline losgelöst vom alltäglichen RP- Geschehen statt. Damit sollten auch die Teilnehmer von Xilias Plot sowie das von ihr ausgespielte Plotgeschehen nicht betroffen sein.Weiterhin handelt es sich um ein Twink-Event, in welchem die Charaktere bei schlechten Würfen durchaus sterben können und werden.


Meinungen erwünscht!
avatar
Arcados
Admin

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 21.07.16
Ort : Am Orte des Geschehens

Benutzerprofil anzeigen http://die-klingen-tyrs.de

Nach oben Nach unten

Re: Mantel und Degen

Beitrag von Astaria am Mo Okt 24, 2016 2:10 am

Du hättest vielleicht noch als erstes schreiben sollen, dass dieses Event lediglich in erster Linie einem Abend voller Spannung dient, auf eigens dafür erstellten Twinks und zudem in der Vergangenheit spielt. Sonst gibt es am Ende noch, wenn du es ins Realmforum einstellen solltest, das große Geschrei von den Leuten aus diesem Dämmerwald-Plot, obwohl es sie ja nicht im geringsten tangiert. Ich würde daher am "Intro" noch etwas arbeiten.

Ansonsten gefällt mir die Idee sehr gut. Ich habe schon einige Male bei Events über einen Abend mitgemacht, an denen ich mit eigens dafür erstellten Charakteren teilgenommen habe und die dann auch ggf. starben. Auch das Krimi-Dinner (auch wenn ich dort leider nie war) erfreute sich ja einiger Beliebtheit.

Einen Vorschlag hätte ich allerdings noch. Persönlich finde ich es immer schön, wenn trotz der eigentlichen Loslösung vom laufenden RP so eine kleine Auswirkung bei Sieg oder Versagen einer der beiden Seiten dabei wäre.
Beispiel: Bei keiner so dollen Leistung der Ungekrönten, entkommen Anführer und einige Kultisten der Wielded Hand und können uns in einiger Zeit noch einmal im gewöhnlichen RP (mehr) Ärger machen. Bei Obsiegen der Ungekrönten fällt die Auswirkung gegenteilig aus.
So hat man noch einen zusätzlichen Anreiz. Wobei es meiner Ansicht nach nicht notwendig ist, vorab zu sagen, ob und welche Auswirkungen welches Ergebnis haben wird. Wenn im RL ein Straftäter entkommt, weiß man ja auch nie, ob er nächste Woche den nächsten Mord begeht oder man womöglich nie wieder etwas von ihm sieht oder hört.
avatar
Astaria
Plotleiter

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 22.07.16

Benutzerprofil anzeigen http://www.die-klingen-tyrs.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten