Informationen für das Lazarett

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Informationen für das Lazarett

Beitrag von Celysse am Mo Jun 05, 2017 6:07 pm

Im Vorratslager des Lazaretts, genau da, wo auch die Flaschen mit Gebräu, die Meister Laisan zur Verfügung gestellt werden, liegt ein Blatt Pergament aus, das Informationen zu den einzelnen Gebräuen enthält:

Eisenhautgebräu - ca. 5 Liter (grüner Verschlussdeckel)
Passt sich dem Blutfluss der Person an und folgt dem Blutkreislauf. So gelangt es zu einer offenen Wunde, um sich dort von innen wie eine Art Schorfschicht abzulegen und die Wunde so zu verschließen. Schützt so vor Verbluten. Wenn man mit Daumen und Zeigefinger die Seiten der verschlossenen Wunde leicht zusammenschiebt, wird das Konstrukt instabil und lässt sich abwischen, sodass die Wunde wieder geöffnet wird.

Reinigendes Gebräu - ca. 10 Liter (weißer Verschlussdeckel, versiegelt mit arkanen Runen)
Angereichert mit Lebenspartikeln flutet es den Körper des Patienten mit reiner Lebensenergie. Wird die Flüssigkeit auf eine Wunde aufgetragen, die durch Leerenpartikel oder Fel korrumpiert wurde, werden Leere und Fel an Ort und Stelle gehalten, ohne sich im Körper weiter ausbreiten zu können. Dabei wird die Verderbnis in einem kleinen Maße geläutert.
Nebenwirkungen: wenn die Verderbnis sehr groß ist, verursacht das Bräu dem Patienten Schmerzen und er wird im schlimmsten Falle ohnmächtig
Dauer: etwa 2 Stunden
Bei Anwendung bei Dämonenjägern: Schmerzen, innerer Dämon wird schwächer, aber auch zorniger; Bändigung durch andere Illidari nötig
Bei Anwendung ohne jegliche Verderbnis: freie Nase und Geschmack von Kürbis und Orange auf der Zunge

Tigerbräu - ca. 10 Liter (roter Verschlussdeckel)
Es sorgt dafür, dass Kraftreserven zurückerhalten werden und versetzt Personen in den mentalen Zustand absoluter Ruhe und Gelassenheit, was für Allem Magiewirkern und Heilern sowie Priestern und Schamanen zugute kommt. Es wirkt gegen Anzeichen von Müdigkeit und Unkonzentriertheit. Auch dieses Bräu ist angereichert mit Lebenspartikeln. Es kann allerdings eine Abhängigkeit hervorrufen, wenn der Körper sich daran gewöhnt.

Stärkendes Gebräu - ca. 2 Liter
Körperfunktionen werden gestärkt: mehr Kraft, schneller rennen, mehr Ausdauer, besseres Sehen, besseres Hören. Die Wirkdauer ist begrenzt und danach fällt man bewusstlos um. In der Regel wacht man nach 30 bis 60 Minuten wieder kraftlos auf.

Gebräu des eisernen Mogu - ca. 5 Liter
Eine Art Schmerzmittel. Im Gehirn werden gewisse Bereiche betäubt, die dafür sorgen, dass das Schmerzempfinden sinkt, wobei allerdings keinerlei Heilung in Kraft tritt. Der Patient selbst ist während der Wirkdauer ansprechbar und bei klarem Bewusstsein, allerdings schmerzresistent.

Celysse
Mitglied

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 29.05.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Informationen für das Lazarett

Beitrag von Jonina am So Jun 11, 2017 8:01 pm

11.6
Sämtliche verletzten mit Ausnahme von Lady Leyandris Lichtglanz wurden von den Heilern im Lazeretts mittels Magie wieder in einen Kampffähigen Zustand gebracht unter größter mühe. Schnittwunden wurden gänzlich geheilt, gebrochene Knochen soweit angeheilt das sie wieder halt bieten. Hierbei ist dadrauf zu achten das ein harter Schlag genügt das der jewallige Knochen wieder bricht.

Jonina
Mitglied

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 22.07.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten